DGI-Newsletter Nr. 64 – August 2015

  • 0
  • 25. August 2015

Guten Tag,

Sie sind hoffentlich gesund und gut erholt aus den Ferien zurück und freuen sich, wie wir auf die vielen Möglichkeiten zum persönlichen Austausch im Spätsommer und Herbst. Wir haben Ihnen einige spannende Tipps zusammen gestellt und wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

Ihre Newsletter-Redaktion

Unsere Themen

  • DGI-Forum Wittenberg – der Countdown läuft
  • DGI-Praxistage 2015 – Topthema Visualisierung
  • DGI auf der Frankfurter Buchmesse – Next generation information management
  • DGI auf der IT & Business (ehemals DMS EXPO): Die neuen Konzepte des Digital Business
  • Neuer Preis für informationswissenschaftliche Gruppenarbeit
  • Parlamentarisches Patenschafts-Programm: Nach der Ausbildung in die USA
  • LIBREAS-Symposium „Die Bibliothek als Idee“
  • ZBW veröffentlicht Version 9.0 des Standard-Thesaurus Wirtschaft
  • Tagung zur Sicherung von Geobasisdaten
  • RDA DE Meeting der Research Data Alliance
  • DGI-Partner Tableau Software bietet kostenlose Lizenz für Studenten
  • Weiterbildungskurs „Data Science” der AWW e.V.
  • Social Media Konferenz in Köln
  • Smarte Maschinen vor Hackern schützen
  • Weiterbildungsseminare der Wind GmbH
  • Veranstaltungen der regionalen Arbeitskreise der DGI

 

 

DGI-Forum Wittenberg 2015 – der Countdown läuft
Nachdem Markus Beckedahl es in den letzten Wochen mit netzpolitik.org zeitweise als Aufmacher in die Nachrichten geschafft hatte, sehen wir ganz besonders gespannt seinem Vortrag und den Diskussionen mit ihm und den anderen Referenten vom 24. bis 26. September 2015 in der Leucorea in Wittenberg entgegen. Mit dem attraktiven Programm hofft die DGI in den kommenden Tagen noch auf möglichst viele Anmeldungen, damit die Veranstaltung wie geplant durchgeführt werden kann. Es erwarten Sie Einblicke in die für Informationsprofis wichtigen Zukunftsthemen wie etwa Privatheit versus Transparenz, Recht auf Löschen von Indexeinträgen versus Vollständigkeit als Qualitätsmerkmal professioneller Informationsarbeit, Datenverwertung aus rechtlicher Sicht. Zögern Sie nicht länger und melden Sie sich rasch an! Die Lutherstadt Wittenberg lockt derzeit auch mit der Ausstellung zu Lucas Cranach d.J. Das Tagungsprogramm und das Anmeldeformular finden Sie unter https://dgi-info.de/events/dgi-forum-wittenberg-2015/
-.-.-

DGI-Praxistage 2015 – Topthema Visualisierung
Die DGI-Praxistage am 12. und 13. November 2015 werden das Thema „Visualisierung“ aus verschiedenen Blickwinkeln, Branchen und Disziplinen beleuchten. Dies soll mit einem Überblick über Tools und Methoden sowie durch Erfahrungen von Referenten aus der Praxis geschehen. Unter anderem werden folgende Referenten erwartet:
– Prof. Dr. Bernhard Thull (Informations- und Wissensmanagement der Hochschule Darmstadt)  berichtet über aktuelle Projekte im Bereich Visualisierung.
– Max Halbritter (Bridging-IT) stellt ein Projekt mit der Software IBM Watson beim Wissenstransfer von Projekten für die Begleit- und Wirkungsforschung (BuW) der Schaufenster Elektromobilität auf der Basis von Textmining vor.
– Prof. Jörn Kohlhammer (Fraunhofer-Institut für Grafische Datenverarbeitung) erläutert, wie für eine Uniklinik mit Hilfe von Visualisierung von Krankheitsverläufen Patientengruppen analysiert werden.
– Thomas Stöckle (Lexis Nexis) und John Edeson (Factiva) erläutern die Funktionsweisen ihrer Analyseprodukte.
– Stefan Stegemann (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung) erklärt, wie man Agrarstatistik mit interaktiven Grafiken begreiflich machen kann.
– Adrian Egli (Schweizerische Bundesbahn SBB) erläutert, wie im Rahmen der Innovationsprojekte „Wagenauslastung in Echtzeit“ und „Analyse der Verspätungsminuten“ die freie Programmiersprache „R“ für statistische Berechnungen und Grafiken eingesetzt wird.
– Torsten Hartmann (Avantgarde Labs) stellt die beruflichen Anforderungen an einen Data Scientist vor.
– Sigrid Riedel (WTI-Frankfurt eG) erläutert zusammen mit Dr. Rainer Vinkemeier (GF C21 Consulting GmbH) Visualisierung im Zusammenhang mit Business Intelligence für Strategen und Unternehmensentwickler und zeigt den Weg zum erfolgreichen Produkt über den Content.
Erneut gibt es darüber hinaus wieder 5-Minuten-Vorträge zu einschlägigen Lösungen und Produkten.
Erstmals sind am 12. November zusätzlich Workshops von 2 bis 3 Stunden Dauer geplant: Temis wird ein Tutorial anbieten mit dem Thema „Thesaurus-Verwaltung, -Erweiterung, -Einsatz und -Evaluierung mit dem Luxid WebStudio“. Ein weiterer Workshop zum Thema Visualisierung ist im Gespräch.
Das Kamingespräch am Abend des 12. November stellt sich der Frage: „Sagt ein Bild wirklich mehr als 1000 Worte?“ Die Diskussionsteilnehmer erörtern, ob Visualisierung inzwischen zum Selbstzweck geworden ist. Lässt sich eine immer komplexere Welt wirklich durch einfache Bilder darstellen? Kann man den Algorithmen immer vertrauen? Folgen die Info-Profis einem Hype oder lässt sich die bewährte Expertise der intellektuellen Bewertung von Information durch Methoden der Visualisierung sinnvoll bereichern?
Programm und Ablauf der Tagung sind stets aktuell auf der Website der DGI unter https://dgi-info.de/events/2015-dgi-praxistage-visualisierung/ abrufbar.
-.-.-

DGI auf der Frankfurter Buchmesse – Next generation information management
Gemeinsam mit PAID, dem Pharma-Dokumentations-Ring, und RightsDirect wird die DGI am 16. Oktober 2015 die englischsprachige Veranstaltung „The next generation information management”, durchführen, die sich in kurzen Sessions dem Information Management von morgen widmet. Zusammen mit Verlagen und Informationsdienstleistern diskutieren wir, wie die Zukunft aussehen könnte. Wird es noch Bücher oder Zeitschriften geben? Gibt es noch Information Manager oder werden diese durch Systeme oder Roboter ersetzt? Besuchen Sie uns und diskutieren Sie mit am 16. Oktober 2015 von 13:15 bis 15:15 Uhr. Ort: Frankfurter Buchmesse, Hot Spot Professional & Scientific Information,Halle 4.2.
-.-.-

DGI auf der IT & Business (ehemals DMS EXPO): Die neuen Konzepte des Digital Business
DOK.live, das bereits zum 4. Mal vom DOK.magazin ausgerichtete Begleitprogramm zur IT & Business in Stuttgart mit Fachvorträgen und Podiumsdiskussion zu innovativen Entwicklungen im Umfeld der Kollaboration wird auch 2015 durch die DGI unterstützt. Am 30. September 2015 von 14:30 bis 18:00 Uhr startet die Veranstaltung auf der Forumbühne neben dem DOK.Messestand 1 C70. Den thematischen Einstieg in die Veranstaltung bestreitet Dr. Ulrich Kampffmeyer von PROJECT CONSULT, danach spricht Reinhard Karger, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen e.V. (DGI) und Unternehmenssprecher des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) zum Thema „Smart World … Smart Services“. Es folgen mehrere Vorträge aus der Praxis von namhaften Anbietern. Zum Abschluß moderiert Reinhard Karger zusammen mit Dr. Ulrich Kampffmeyer die fast schon legendäre heiße Podiumsdiskussion, die mit allen Panelteilnehmern die aufgezeigten Trends und Entwicklungen unter dem Titel „Wissensgesellschaft: Deutschland bereits im Abseits?“ provokativ, visionär und – nicht zuletzt – mit größtem Infotainment-Charakter hinterfragen werden. Freikarten für die Messe erhalten Sie ab August über die Geschäftsstelle der DGI
-.-.-

Neuer Preis für informationswissenschaftliche Gruppenarbeit
TIP – Team Award Information Professionals heißt der Preis, den B.I.T.Online, Schweitzer Fachinformation und KIBA erstmals gemeinsam ausschreiben. Der Preis zeichnet drei studentische Teamleistungen aus, die einen innovativen Beitrag zur konkreten Lösung von Fragenstellungen der digitalen Transformation und Gestaltung der digitalen Gesellschaft in der Berufspraxis von Bibliotheken und Informationseinrichtungen liefern und ist mit jeweils 800 Euro dotiert. Die ausgezeichneten Projekte werden als Zeitschriftenbeitrag in b.i.t.online veröffentlicht. Die Preisverleihung und Präsentation der ausgezeichneten Projekte findet während des 6. Leipziger Kongresses für Information und Bibliothek vom 14. bis zum 17. März 2016 statt. Einreichungen sind jederzeit bis zum 31. Januar 2016 unter tip@b-i-t-online.de möglich. Teilnahmebedingungen unter www.b-i-t-online.de
-.-.-

Parlamentarisches Patenschafts-Programm: Nach der Ausbildung in die USA
Seit 1983 bietet der Deutsche Bundestag gemeinsam mit dem Amerikanischen Kongress jungen Berufsanfängern aus Ausbildungsberufen die Möglichkeit, mit einem Auslandsaufenthalt ihre persönlichen Zukunfts- und Karriereaussichten zu verbessern. Die Bewerbungsunterlagen für den im August 2016 startenden Austausch können bis zum 11. September 2015 angefordert werden (auch online). Junge Berufstätige, die sich für das Programm bewerben, sollten nach dem 31. Juli 1991 geboren sein, über einige Jahre Unterricht in der englischen Sprache sowie eine bei der Ausreise abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Die Kosten für die Vor- und Nachbereitung, den College-Besuch, die Unterbringung in Gastfamilien sowie die Reise- und Versicherungskosten werden vom Deutschen Bundestag und dem Amerikanischen Kongress übernommen.
-.-.-

LIBREAS-Symposium „Die Bibliothek als Idee“
In diesem Jahr wird die Open Access-Zeitschrift LIBREAS. Library Ideas [http://libreas.eu] zehn Jahre alt. Das wird am 12. September 2015 mit einem Symposium unter dem Motto „Die Bibliothek als Idee“ gefeiert – im und in enger Kooperation mit dem ICI Berlin Institute for Cultural Information. Unschwer zu erkennen: Das Symposium thematisiert inhaltlich angelehnt an den Titel der Zeitschrift (Library Ideas) die ideelle Seite der Bibliothek. Innerhalb des interdisziplinären Rahmens sollen vor allem kulturwissenschaftliche Forschungen die Bibliothek als Heterotopie in den Blick nehmen. Die Website zur Veranstaltung ist via http://www.libreas-verein.eu/l10 zu erreichen, wo unter anderem auch das Programm zu finden ist. Anschließend folgt der Social Event in Clärchens Ballhaus. Ist Ihr Interesse geweckt? Seien Sie herzlich eingeladen dabei zu sein. So lange es noch Kapazitäten gibt, geht es hier zur Anmeldung: http://www.libreas-verein.eu/l10j/l10j-anmeldung/
-.-.-

ZBW veröffentlicht Version 9.0 des Standard-Thesaurus Wirtschaft
Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft hat die Version 9.0 ihres Standard-Thesaurus Wirtschaft (STW) veröffentlicht. Der Relaunch schließt eine mehrjährige Komplettüberarbeitung des STW ab, mit der auf die Weiterentwicklung der Fachterminologie, etwa im Bereich des internationalen Wirtschafts- und Finanzsystems, reagiert wurde. Der STW bildet damit den aktuellen Sprachgebrauch in den internationalen Wirtschaftswissenschaften ab. Zusätzlich wurde der STW um Zugangsvokabular erweitert, das alternative Sucheinstiege in EconBiz ermöglicht. Weiterführende Links und Informationen: http://www.zbw.eu/de/
-.-.-

Tagung zur Sicherung von Geobasisdaten
Am 4. und 5. November 2015 findet in Hamburg die Tagung „Alle Orte, Alle Zeiten: Sicherung von Geobasisdaten als Gemeinschaftsaufgabe von Archiven und Vermessungsverwaltungen“ statt. Sie widmet sich der Frage, wie digitale Geodaten gesichert und archiviert werden können. Die Tagung richtet sich sowohl an Archivarinnen und Archivare wie auch an Personen aus dem Geoinformationsbereich. Interessierte können sich per E-Mail an folgende Adresse anmelden: geobasisdaten@staatsarchiv.hamburg.de. Anmeldeschluss ist der 15. September 2015. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.
-.-.-

RDA DE Meeting der Research Data Alliance
Das zweite RDA-Deutschland-Treffen, das in Zusammenarbeit mit der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation (DINI) vorbereitet wird, findet am 25. und 26. November erneut im Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ in Potsdam statt und wird dort vom Helmholtz Open Science Koordinationsbüro organisiert. (https://www.rd-alliance.org/)
-.-.-

DGI-Partner Tableau Software bietet gratis Lizenz für Studenten
Tableau bietet eine Software, die Daten schneller analysieren kann, interaktive Visualisierungen erstellt, Trends erkennt und neue Einblicke gewährt. Zahlen einer Tabellenkalkulation lassen sich in informative Präsentationen umwandeln. Eine 1-Jahres-Lizenz von Tableau Desktop ist für Vollzeitstudenten gratis. Sie umfasst zahlreiche Supportressourcen, mit deren Hilfe Sie Daten erkennen und verstehen können. http://www.tableau.com/de-de/academic/students
-.-.-

Weiterbildungskurs „Data Science” der AWW e.V.
Die Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer (AWW e. V.) bietet ab Oktober 2015 in Kooperation mit der Fachhochschule Brandenburg und unter Leitung von Dr. Peter Lauf, derzeit Vertretungsprofessor für „Data Mining/Quantitative Methoden“ einen Weiterbildungskurs „Data Science“ an. Der Kurs umfasst drei Module (Data Engineering, Quantitative Methoden und Data Mining, Darstellung der Analyseergebnisse (Storytelling)). Jedes Modul dauert acht Wochen und wird mit je zwei Präsenzphasen sowie wöchentlichen Webkonferenzen durchgeführt. Es wird mit R gearbeitet, aber auch gezeigt, wie sich die Business Intelligence-Werkzeuge Power Query und Power View entlang der Wertschöpfungskette effektiv nutzen lassen. Außerdem wird Azure Machine Learning mit konkreten Beispielen vorgestellt. Näheres finden Sie unter http://www.fh-brandenburg.de/datascience.html und http://www.aww-brandenburg.de/kompetenzen/11/108-zertifikatskurs-data-science
-.-.-

Social Media Konferenz in Köln
Am 10. September 2015 findet Deutschlands älteste Social Media Konferenz an der Fachhochschule Köln statt. Vertreter namhafter Unternehmen berichten über ihre Erfahrungen und Erlebnisse in Social Media. Dieses Jahr gehören unter anderem 1&1, Gaffel Kölsch, sonnenklarTV, die Techniker Krankenkasse und die Deutsche Telekom zu den Vortragenden. Die Teilnahme kostet 129 EUR (zzgl. MwSt), inclusive ganztägiger Verpflegung. Die Konferenz wird seit 2006 von der FH-Köln ausgerichtet und findet dieses Jahr unter Federführung von infospeed und VICO statt. Einzelheiten unter http://www.social-media-konferenz.de
-.-.-

Smarte Maschinen vor Hackern schützen
Die Media Transfer AG (MTG) aus Darmstadt ist für ihre Verschlüsselungssoftware CryptoController als Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft geehrt worden. Die Preisverleihung fand am 1. Juli 2015 in Anwesenheit zahlreicher Vertreter der IT-Branche, der Wirtschaft und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Darmstadt statt. Eine Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern hatte gemeinsam mit dem Fachbeirat aus über 1.000 Bewerbungen MTG als Preisträger ausgewählt.
-.-.-

Weiterbildungsseminare der Wind GmbH
Der Wissenschaftliche Informationsdienst – Wind GmbH veranstaltet im Herbst einige Weiterbildungsseminare. DGI-Mitglieder zahlen ermäßigte Teilnehmergebühren.
– 24. September Wirtschaftsinformationen im Internet
– 3. November Advanced Internet Searching
– 4. Dezember Medizin- und Pharmainformation im Internet
Nähere Informationen bei: Wissenschaftlicher Informationsdienst Wind GmbH. Kaiser-Wilhelm-Ring 40, 50672 Köln, Telefon 0221 9259560, Fax 0221 9259565, www,wind-gmbh.de
-.-.-

Veranstaltungen der regionalen Arbeitskreise der DGI
BRAGI – Brandenburgische Arbeitsgemeinschaft Information
Am 24. September um 15:30 Uhr findet eine Fachbesichtigung der neuen Campusbibliothek Natur-, Kultur- und Bildungswissenschaften, Mathematik, Informatik und Psychologie an der FU Berlin, genannt „Holzlaube“ statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://slb.potsdam.org/bragi/
-.-.-

DGI-Mitglieder finden im Mitgliederbereich der DGI-Website neben dem Online-Zugriff auf die IWP auch zahlreiche weitere Mitgliederinformationen. Wer Probleme mit dem Login hat, wendet sich bitte an die Geschäftsstelle. Dort hilft man Ihnen gerne weiter.

 

Impressum
Herausgeber:
Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen e. V. (DGI)
Windmühlstraße 3
60329 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 430313
E-Mail: mail@dgi-info.de
Verantwortliches Vorstandsmitglied: Dr. Luzian Weisel
Redaktion: Marianne Arndt, Marlies Ockenfeld