DGI-Blog

Monthly Archives: März 2015

Neue vernetzte Welt: Interview mit Reinhard Karger bei hr-iNFO

By | CeBIT, Informationskompetenz, Informationspraxis, Informationswissenschaft, Internet and Society, Internet der Dienste, Internet der Dinge, Internet und Gesellschaft, Künstliche Intelligenz | No Comments

Die neue vernetzte Welt bietet viele neue Chancen auf der einen Seite und beängstigt auf der andere Seite die Menschen. Reinhard Karger, DGI-Präsident, erklärt im Interview mit HR-iNFO (www.hr-inforadio.de), dass wir uns im Grunde keine Sorgen machen müssen.

„Wir sollten uns treffen und reden“ Eine Einladung zum CeBIT future talk

By | Allgemein, Ankündigung, CeBIT | No Comments

von
Reinhard Karger, Unternehmenssprecher des DFKI und Präsident der DGI e.V.

Die Innovationsfrequenz der IKT-Forschung ist hoch, die Durchdringung flächendeckend, die Perspektiven sind zahlreich. Und die Beschleunigung? Nimmt weiter zu. Wie kann man damit umgehen? Es geht um Information und Wissen. In welcher Welt werden wir leben? Lesen hilft, aber Dialog ist hilfreicher. Je weniger greifbar der Gegenstandsbereich, desto wichtiger die reale Begegnung. Die virtuelle Welt braucht Erdung!

Deshalb der Vorschlag: Wir sollten uns treffen und reden, nicht nur lesen oder schreiben. Am besten an einem Ort, an dem sich viele für das gleiche Thema interessieren, an dem die kritische Masse an Exzellenz, Professionalität, Erfahrung, Expertise, an Kapital und Investitionsvolumen zusammenkommt. Für die digitale Welt ist dieser Ort Hannover und die CeBIT die Veranstaltung.

Weiterlesen auf Dokmagazin

DGI unterstützt die Stellungnahme von BID zum Aus vom Informationsportal b2i

By | Ankündigung, Bibliothek und Information, Informationswissenschaft | No Comments

Die DGI unterstützt ausdrücklich die Stellungnahme von Bibliothek & Information Deutschland:

„Das Informationsportal b2i steht vor dem Aus –
Perspektiven für die buch-, bibliotheks- und informationswissenschaftliche Fachinformation

Nachdem die Bayerische Staatsbibliothek – aufgrund eines von der DFG abgelehnten Antrages auf Förderung eines Fachinformationsdienstes Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften – den Ausstieg aus dem Informationsportal b2i erklärt hat, traf sich nach mehreren vorbereitenden Sitzungen am 7. Januar 2015 unter Moderation von Bibliothek und Information Deutschland e.V. (BID) und der Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge (KIBA) in Berlin ein Round-Table mit Fachvertretern aus Bibliotheken, Hochschulen und Verbänden unter Beteiligung der Bayerischen Staatsbibliothek, um die weitere Zukunft von b2i zu beraten.

Die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und die Universitätsbibliothek Leipzig entwickelten Vorstellungen zu einer Neubeantragung eines Fachinformationsdienstes für Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften bei der DFG. Der Round-Table unterstützt dieses Vorhaben einstimmig. Die KIBA, die Humboldt Universität zu Berlin und das Informationszentrum für Informationswissenschaft und -praxis an der Fachhochschule Potsdam sind zur Kooperation bereit. Ziel ist es, für die Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften ein zentrales Nachweisinstrument in einem Fachportal zu gewährleisten. ..“

Der vollständige Wortlaut der Stellungnahme von Bibliothek & Information Deutschland ist hier zu finden:

http://www.bideutschland.de/deutsch/aktuelles/?news=115