Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Grundlagen des Patentwesens und Patentrecherchen beim Europäischen Patentamt

21. Juni, 9:30 - 13:00

Essentielle Elemente eines Patents sowie die historische Entstehung des Patentwesens werden erläutert und an Beispielen erläutert. Dazu wird in den Datenbanken des Europäischen Patentamtes die Thematik in praktischen Anleitungen nachvollzogen und umgesetzt.

Seminarinhalte:

09:25 der virtuelle Seminarraum öffnet

09:30 Vorstellungsrunde

09:45 Prof. Peter Schreier, Grundlagen des Patentwesens

  • Die historische Entwicklung von der Antike bis heute
  • Was ist ein Patent und an welche Voraussetzungen ist es geknüpft
  • Neuheit
  • Das Erfinderische
  • Die industrielle Anwendung
  • Der technische Charakter
  • Pflanzen und der Konflikt mit Züchtern
  • Die Vorteile von Patenten

10:30 Kaffepause

11:00 Ulrich Kämper, Recherchen beim Europäischen Patentamt

  •  EP-Fulltext Suche in den Anmeldungen und Patenten beim Europäischen Patentamt
  •  ESPACENET-Suche in 130 Mio. Schutzrechten weltweit
  • Smart Search
  • Advanced Search
  • Klassifikationssuche: CPC oder IPC?
  • Global Dossier
  • Defizite

12:30 Praktische Übungen mit Hilfe der Referenten

13:00 Ende 

 

Referenten

Ulrich KÄMPER
Dipl.-Chem., Gründer von WIND und geschäftsführender Gesellschafter. Zuständig für Recherchen und Seminare der Bereiche Chemie, Energie, Pharma, Patente, Lebensmittel, Luftfahrt, Wirtschaft, Toxikologie und Umwelt.

Prof. Dr. Peter SCHREIERGenetiker und Molekularbiologe, Spezialbereiche Pflanzenbiotechnologie, allg. Biotechnologie und Pflanzenschutzmittelforschung.

Zielgruppe

Personen, die gelegentlich beruflich mit Patenten in Berührung kommen und vor der Aufgabe stehen, kompetent  Stellung zu nehmen.

Wissenschaftler an Hochschulen, die zwar der Monetarisierung ihrer Ergebnisse skeptisch gegenüber stehen, aber den Diebstahl oder Mißbrauch ihres geistigen Eigentums verhindern wollen.

Mitarbeiter von Informationseinrichtungen,  Content Manager und Knowledge Officer

Teilnehmerzahl: maximal 20

Tool /Technik

Benötigt wird ein internetfähiges Endgerät (PC oder Laptop). In der Regel finden die Seminare über Zoom statt. Für Zoom benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem.

Methoden

Vortrag und Präsentation; möglich sind Gruppenarbeiten;Übungen

Preise

EUR 85,00-zzgl. 7% MwSt. (DGI-Mitglieder)

EUR 95,00-zzgl. 7% MwSt. (Nicht-Mitglieder)

Details

Datum:
21. Juni
Zeit:
9:30 - 13:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen e.V. (DGI)
E-Mail:
mail@dgi-info.de

Veranstaltungsort

online
Deutschland Google Karte anzeigen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden