DGI-Blog

Kuratiertes Dossier „Gestaltung der Arbeit in der Zukunft“

By | Allgemein, Ankündigung, Industrie 4.0, Presse | No Comments

Digitaler Wandel in der Arbeitswelt: in Berlin präsentierten ExpertInnen unterschiedlicher Disziplinen zusammen mit der GfWM-Fachgruppe Digitale Transformationsprozesse vielfältige Perspektiven auf ein aktuelles Thema.

Am 21. November 2019 präsentierte die Fachgruppe „Digitale Transformationsprozesse“ der Gesellschaft für Wissensmanagement (GfWM) e. V. im Rahmen des GfWM KnowledgeCamp 2019 in Berlin das kuratierte Dossier „Gestaltung der Arbeit in der Zukunft“. In der 80 Seiten umfassenden Publikation berichten Expertinnen und Experten unterschiedlicher Disziplinen in exklusiven Beiträgen über besondere Schwerpunkte des digitalen Wandels der Arbeitswelt. Die hochwertig gestaltete Publikation der GfWM-Fachgruppe ist das Resultat eines erfolgreichen Förderprojektes zwischen der GfWM e. V. und der ZukunftsAllianz Arbeit & Gesellschaft (ZAAG) e. V.

Im Rahmen der Abendveranstaltung des GfWM-KnowledgeCamps 2019 in den Räumen der Baugruppe FRIZZ23 in Berlin stellte Tanja Krins, Leiterin der GfWM-Fachgruppe Digitale Transformationsprozesse, Motivation, Beteiligte und Inhalte des Publikationsprojektes vor.

In den fachlichen Beiträgen betrachten die Autorinnen und Autoren ausgewählte Fragen zum Thema „Arbeit in der Zukunft“. Dazu gehören neben den Auswirkungen auf die Rolle von Organisation und Führung (Gabriele Vollmar, selbständige Beraterin) auch die Wahrnehmung psychologischer Aspekte der digitalen Arbeit (Susanne Zillich, niedergelassene Psychotherapeutin). In weiteren Beiträgen wird über die Bedeutung architektonischer Raumgestaltung berichtet (Britta Jürgens und Matthew Griffin, ArchitektInnen), das Potenzial gestaltungsorientierter Mediendidaktik eingeordnet (Darya Hayit, Mediendidaktikerin) und die Anwendung freier Lernmaterialien für das Thema Fort- und Weiterbildung diskutiert (Dirk Liesch, Unternehmensberater).

Für die Publikation hat Stefan Zillich (re:Quest Berlin+FrankfurtM) ein inhaltliches und grafisches Konzept entwickelt und umgesetzt, mit dem die Leserschaft zur Auseinandersetzung mit einem vielschichtigen Thema eingeladen wird. Das kuratierte Dossier ist ab sofort auf der Website der GfWM-Fachgruppe als Flip Page und zum Download bereit gestellt.

Download und Flip Page: https://www.gfwm.de/digitale-transformationsprozesse/

KI in der Bildung = Didaktik statt Technik: Blogbeiträge zum DGI-Forum Wittenberg 2019

By | Bildungspolitik, DGI-Forum Wittenberg, DGI-Veranstaltungen, Informationskompetenz, Künstliche Intelligenz | No Comments

Die Beiträge von Prof. Dr. Matthias Ballod zum DGI-Forum Wittenberg 2019 sind auf dem Blog der Deutschdidaktik MLU online einsehbar.
Ebenso die Videos der Veranstaltung.

Den Blog der Deutschdidaktik MLU mit allen Beiträgen zum DGI-Forum und den Ergebnissen der Online-Umfrage von Mai 2019 finden Sie hier:

Rückblick: DGI-Forum Wittenberg 2019

Soviel sei verraten, es gibt ein eindeutiges Votum: Didaktik statt Technik.

Viel Spaß beim Lesen und Teilen der gewonnenen Erkenntnisse.

DGI-Newsletter 91 – Oktober 2019

By | Allgemein | No Comments

Guten Tag,

nun nimmt das Jahr zum Ende hin nochmal richtig Fahrt auf. Und die DGI auch! Wir bieten von Oktober bis Anfang Dezember 2019 ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm für Information Professionals an, um Sie alle fit zu machen für Ihren Berufsalltag.Vielleicht ist Ihr Weiterbildungsbudget zum Jahresende ohnehin noch nicht ausgeschöpft. Einzelne Themen werden in einem zweistufigen Seminaraufbau angeboten. So können, je nach Wissensstand entweder das Basis-Modul, das Fortgeschrittenen-Seminar oder beide besucht werden. Wir hoffen, es ist für alle etwas dabei und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!

Mit den besten Grüßen,

Ihre Newsletter-Redaktion

 

 

DGI-Newsletter 89 – August 2019

By | Allgemein | No Comments

Guten Tag,

nachdem wir ein paar "heiße" Wochen und Monate hinter uns haben, in denen wir am Programm gefeilt haben und alles um eine Tagung herum organisiert haben, bleibt uns nun fast nichts anderes mehr übrig als uns zu freuen auf das:

DGI-Forum Wittenberg
`KI macht Schule´- im Spannungsfeld von KI und Bildung
vom 16. bis 18. September 2019

Und das machen wir auch ausgiebig! Denn selbst wenn 2019 das Wissenschaftsjahr der "Künstlichen Intelligenz" ist und sich viele Veranstaltungen darum drehen, sind wir mit unserem Thema KI und Bildung ziemlich einzigartig. Das macht uns aber gar nichts aus, denn wir wissen: Das ist nicht nur Zukunft, sondern Jetzt! Und wir denken: Sie wissen das auch! Wir freuen uns jedenfalls sehr auf Ihr Kommen!

Mit den besten Grüßen,

Ihre Newsletter-Redaktion

 

 

DGI-Positionspapier „Im Spannungsfeld von Künstlicher Intelligenz und Bildung“ beim DGI-Forum in Wittenberg

By | Allgemein | No Comments

Information – Wissenschaft & Praxis 2019 | Band 70 | Heft 4 – Jetzt online!

By | Allgemein, Ankündigung, Bibliothek und Information, Informationspraxis, Informationswirtschaft | No Comments
Guten Tag
 Die Ausgabe 4/2019 der IWP ist nun online. DGI-Mitglieder haben über den Mitgliederbereich unserer Website freien Zugriff darauf. Bei Zugriffsschwierigkeiten wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle unter mail@dgi-info.de
Sie finden im Heft u.a. einen anschaulichen Beitrag über das Wirtschaftsarchiv Berlin, Informationen über die Neuausrichtung informationswissenschaftlicher Studiengänge, Würdigungen zum 75. Geburtstag unseres Alt-Präsidenten Arnold de Kemp und des scheidenden Hochschullehrers Wolfgang G. Stock und wie immer Tagungsberichte, Buchbesprechungen, Nachrichten sowie unseren ausführlichen Terminkalender.
Hier der Inhalt im einzelnen
Information - Wissenschaft & Praxis 2019 | Band 70 | Heft 4

Archiv

Björn Berghausen und Tania Estler-Ziegler: Das Regionale Wirtschaftsarchiv in Berlin, S. 169

Benutzerforschung

Christine Gläser und Nicole Gageur: „Mind the Gap“–die ganzheitliche Sicht auf die Lernwelt Hochschule. Lernraumforschung am Department Information im Rahmen des kooperativen Projekts Lernwelt Hochschule (LeHo), S. 177

Bibliometrie

Andreas Meier und Dirk Tunger: Altmetrics – Nutzung, Eindrücke und Erfahrungen am Forschungszentrum Jülich. S. 187

E-Learning

Christina Schabasser und Bert Bredeweg: Ein konzeptionelles Modell des Online-Lernens, S. 192

Künstliche Intelligenz

Integration von semantischer KI in Unternehmensprozesse. Fünf Expertenmeinungen, S. 199

Tagungsberichte

Isabelle Dorsch: Trends der Informationswissenschaft: Suchmaschinen und Information Retrieval, S. 203
Alexander Botte: Mehr Informationskompetenz durch autonomes Lernen. Die Konferenz LILG in Frankfurt am Main, S. 206
Rupert Sommer: Urheberrecht im Betrieb. German Copyright Day 2019 in Karlsruhe, S. 209
Anke Butz und Anne-Katharina Weilenmann: Open-Science–wie viel darf oder muss es sein? Open Science Conference 2019, S. 213
Karin Wortmann und Ralf Toepfer: INCONECSS 2019: Ein Blick in die Zukunft wirtschafts-wissenschaftlicher Bibliotheken, S. 216

Informationen

Bachelorstudiengang „Informationswissenschaften“ und Kontaktstudium „Bibliotheks- und Informationsmanagement“ an der Hochschule der Medien in StuttgartS. 220
Ordnungsgemäße Aktenführung, S. 220
Digitalstudie 2019, S. 221
Nationale Forschungsdateninfrastruktur mit Direktorat in Karlsruhe, S. 221
Zertifikatskurs Data Librarian des ZBIW der THKöln, S. 222
Information Science: neuer Studiengang an der Hochschule Darmstadt, S. 222

Nachrichten

GfWM Rhein-Main wählt neues Regionalkoordinatoren-team, S. 223
Stuttgarter SharePointForum 2019, S. 223
h_da Symposium zur wissenschaftlichen und Mediendokumentation 2019, S. 223
Twitter: Social Bots kaum von echten Nutzern zu unterscheiden, S. 223
BSI-Untersuchungen von Smart Toys, S. 24
„Wer liefert was“-Gruppe übernimmtGebraucht.de, S. 224

Aus der DGI

DGI-Mitgliederversammlung 2019, S. 225
DGI-Fort- und Weiterbildungsangebot im Herbst und Winter 2019, S. 225
Wir brauchen Ihre Meinung–DGI-Online-Umfrage 2019, S. 225
Lehrgang Informationsassistenz weiter erfolgreich, S. 225
Zusammenarbeit mit der ÖGDI, S. 226
Buchmesse 2019 mit DNI-Treffen, S. 226
Nicole Walger leitende Bibliotheksdirektorin in Duisburg, S. 226
Neuer Vorstand des MAID, S. 226
DGI-Mitglieder stellen sich vor: Gudrun Schmidt, S. 227

Personalien

Sven Fund; Der Conférencier der Wissenschaftsverlage: Arnoud deKemp zum 75, S. 229
Christian Schlögl: Wolfgang G. Stock–Würdigung seines Werkes durch einen Weggefährten, S. 230
Miloš Jovanović: Praxisbeitrag–Von der Geisteswissenschaft zur angewandten Forschung – Ein Erlebnisbericht mit und über Prof. Wolfgang G. Stock, S. 231

Buchbesprechungen

Gernot Heisenberg: Suchmaschinen verstehen von Dirk Lewandowski, S. 233
Vesna Steyer und Bernd W. J. Lorenz: Praxishandbuch Informationsmarketing. Konvergente Strategien, Methoden und Konzepte von Frauke Schade und Ursula Georgy (Hrsg.), S. 234

Terminkalender 2019
S. 237

Wir wünschen Ihnen eine erkenntnisreiche und unterhaltsame Lektüre!
Viele Grüße
Margarita Reibel-Felten und Marlies Ockenfeld

DGI-Newsletter 88 – Juli 2019

By | Allgemein | No Comments

Guten Tag,

für manche sind die Ferien im vollen Gange, andere haben sie schon fast wieder hinter sich. Wir sind währenddessen ganz fleißig gewesen und haben weiter am Programm für unsere Hauptveranstaltung 2019 gearbeitet. Denn bei uns dreht sich alles um das:

DGI-Forum Wittenberg `KI macht Schule´

vom 16. bis 18. September 2019

Anlässlich des Wissenschaftsjahres 2019 `Künstliche Intelligenz´ widmet sich das DGI-Forum Wittenberg dem Einfluss von KI auf die Bildung. Denn informationskompetente Menschen müssen die Chancen und Risiken KI-basierter Systeme verstehen und beurteilen können. Daher richtet sich die Tagung über das einschlägige Fachpublikum hinaus an eine breite Öffentlichkeit. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Mit den besten Grüßen,

Ihre Newsletter-Redaktion

DGI-Newsletter 87 – April 2019

By | Allgemein | No Comments

Guten Tag,

nun klopft der Frühling an unsere Tür, Ostern ist fast um die Ecke und viele freuen sich auf die kommenden Feiertage... Das kurze Durchatmen sei uns allen gegönnt, damit wir danach mit neuen Kräften wieder anpacken können. In Ihrem beruflichen Alltag hilft aber nicht nur das Pausieren, sondern auch das Weiterbilden. Deswegen bieten wir auch im Mai wieder eine ganze Reihe an DGI-Praxisseminaren an und freuen uns über Ihre Teilnahme!

Dazu stricken wir mit großem Einsatz an dem Programm für das DGI-Forum Wittenberg, das dieses Mal mit dem Motto "KI macht Schule" ganz im Trend des Wissenschaftsjahres 2019 liegt.

Und eine große Bitte an Sie: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage "KI macht Schule" mit.Wir möchten wissen, welche Entwicklungen Sie sehen und wie Sie diese einschätzen? Versprochen es geht ganz schnell!

Mit den besten Grüßen,

Ihre Newsletter-Redaktion

Terminologie und Künstliche Intelligenz (KI)

By | DGI, Internet und Gesellschaft, Künstliche Intelligenz, Sprachtechnologie, Terminologie | No Comments
Im Nachgang zu ihrer öffentlichen Sitzung bei den DGI-Praxistagen am 8. November 2018, hat die DGI-Fachgruppe AKTS (Arbeitskreis Terminologie und Sprachfragen) ein Positionspapier zu Terminologie und Künstlicher Intelligenz verfasst, das wir hiermit zur Diskussion stellen.

Positionspapier der DGI-Fachgruppe AKTS

Terminologie und Künstliche Intelligenz (KI)

Die DGI als Fachgesellschaft und ihre Mitglieder sind an Entwicklung und Umsetzung von KI direkt oder indirekt beteiligt. Sowohl die Arbeitsplätze im Informationsbereich als auch das private Umfeld sind unmittelbar betroffen.

Der Begriff „Künstliche Intelligenz“ (en „artificial intelligence“, fr „intelligence artificielle“) steht für die Nutzung fortgeschrittener IT-Verfahren, wie das maschinelle Lernen, die sachlich-sprachliche Zusammenhänge analysieren, daraus Situationen selbstständig erkennen und Probleme lösen können. KI ihrerseits verwendet sprachgestützte Interfaces zur Kommunikation zwischen Mensch und Maschine.

„Big Data“, d.h. vorliegende empirische Datenbestände in großer Zahl, bilden die Grundlage vieler KI-Anwendungen. Da in vielen Bereichen der KI die menschliche Sprache eine wesentliche Rolle spielt, ist der terminologische Aspekt klarer und sorgfältiger Sprachverwendung von ausschlaggebender Bedeutung für einen verantwortungsvollen KI-Einsatz. Deshalb ist für sinnvolle und verantwortungsvolle Anwendung von KI die Qualität der zugrunde liegenden sprachlichen Äußerungen entscheidend. Sorgfältig überprüfte und begrifflich sauber ausgearbeitete Daten sind erforderlich, wo mittels KI-Algorithmen Entscheidungen getroffen und ausgeführt werden.

Terminologie als planmäßige Sichtung, Entwicklung und Bereitstellung von Begriffen kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu, weil sie in besonderer Weise geprüfte und sachlich zutreffende Daten bereitstellt.

Insbesondere im Bereich der Fachkommunikation kommt es auf eindeutige begriffliche Grundlagen an. So drückt sich auch die Entwicklung von KI in den terminologischen, begrifflichen, sprachlichen Fassungen aus, die in der wissenschaftlichen und öffentlichen Kommunikation über KI ihre Rolle spielen. Systematische Terminologiearbeit dient also auch dem Selbstverständnis der KI und kann aus dem sich im Laufe der Jahre verändernden Begriffsverständnis die erfolgte Entwicklung aufzeigen.

Eine effektive Fachkommunikation innerhalb der interdisziplinären KI-Gemeinschaften aus Entwicklern und Anwendern ist deshalb nur mit einer sorgfältig angewendeten Fachsprache gewährleistet. Daneben kommt es aber auch darauf an, dass in der öffentlichen Kommunikation gesellschaftlich und ethisch verantwortbare Inhalte Ausdruck finden.

Aus Sicht der Informationswissenschaft und Informationspraxis gilt daher:
Künstliche Intelligenz braucht Terminologie!

DGI-AKTS, Januar 2019

DGI-Newsletter 86 – Januar 2019

By | Allgemein | No Comments

Guten Tag,

das neue Jahr hat begonnen und auch für 2019 gibt es sicher viele gute Vorsätze! Das gilt auch für uns und so haben wir für Sie noch mehr DGI-Veranstaltungen geplant, damit wir Sie fit für die Zukunft machen. In zumeist eintägigen, kompakten Einheiten widmen wir uns höchst aktuellen Themen, wobei wie der Name schon sagt, die Praxis im Vordergrund steht. Wir hoffen, Sie finden das Passende, und freuen uns auf ein gemeinsames 2019!

Mit den besten Grüßen,

Ihre Newsletter-Redaktion