Informationsvisualisierung und Informationswissenschaft

Unzählige Beispiele in Desktop-, Web- und mobilen Anwendungen, flankiert durch zahlreiche Publikationen, Frameworks und Software-Werkzeuge, zeigen, dass die Informationsvisualisierung in den letzten Jahren einen nicht zu übersehenden Boom erlebt hat. Dass es einen Hype gibt, ist wohl kaum zu bestreiten. Aber gibt es auch einen Trend? Welche Trends zeichnen sich ab und was bedeutet Informationsvisualisierung für die Arbeit von Information Professionals? Wo liegen Potentiale und welche Randbedingungen bestimmen den Einsatz der Informationsvisualisierung im professionellen Umfeld? Der Vortrag wird auf diese Fragen eingehen und aus den aufgezeigten Antworten eine Haltung ableiten, die Information Professionals gegenüber der Informationsvisualisierung einnehmen könnten.“

Prof. Dr. Bernhard Thull ist Professor für Wissensmanagement und Informationsdesign an der Hochschule Darmstadt. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Informationsdesign (Interaktivität, Datenvisualisierung), webbasierte Informationsräume und Semantic Web. Prof. Thull arbeitete 11 Jahre zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und später als Leiter einer Arbeitsgruppe am Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik an der RWTH Aachen. Er studierte Informatik an der RWTH Aachen und an der Hebräischen Universität Jerusalem, und promovierte an der Fakultät für Elektrotechnik der RWTH Aachen. Weitere Angaben, insbesondere zur Publikationstätigkeit, finden Sie unter http://www.researchgate.net/profile/Bernhard_Thull.“