Visualisierung von Krankheitsverläufen in der medizinischen Forschung

Medizinische Organisationen setzen weltweit immer stärker auf eine elektronische Erfassung von Krankheitsverläufen und Behandlungen. Die Nutzung und die Auswertung der dabei entstehenden großen Datenmengen ist jedoch eine Herausforderung. Für eine datenbasierte Herangehensweise, um zum Beispiel den bisherigen Krankheitsverlauf von Patienten rasch zu erfassen oder einen Krankheitsverlauf intuitiv mit ähnlichen Fällen und Behandlungen zu vergleichen, fehlen noch die Werkzeuge. Informationsvisualisierung spielt hier eine wichtige Rolle, denn die Daten sollen von Menschen interaktiv genutzt werden. An einem Beispiel wird gezeigt, wie auf Basis der vorhandenen Daten und der wichtigsten Analysefragen eine visuelle Lösung geschaffen wurde, die neue Vergleiche ermöglicht und neue Vorteile in der Krankheits- und Behandlungsanalyse verspricht.

 

Prof. Dr. Jörn Kohlhammer ist Abteilungsleiter für den Bereich Informationsvisualisierung und Visual Analytics am Fraunhofer IGD und Honorarprofessor an der TU Darmstadt. Er studierte von 1993 bis 1999 Informatik mit Nebenfach Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilian-Universität in München, promovierte 2005 an der TU Darmstadt am Fachbereich Informatik und wurde 2015 zum Honorarprofessor der TU Darmstadt ernannt.

Von 1999 bis 2003 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer CRCG in Providence, RI, USA im Bereich kontextabhängiger Informationsvisualisierung. Seit 2004 leitet er die Abteilung Informationsvisualisierung und Visual Analytics, die innovative Visualisierungslösungen für verschiedene Industriebereiche erforschen und entwickeln, insbesondere in den Bereichen Visual Business Analytics, medizinische Datenanalyse von Krankheitsverläufen, Entscheidungsunterstützung im öffentlichen Sektor und Visualisierung für die Internet-Sicherheit.

Jörn Kohlhammer ist Autor von über 50 Publikationen in Journalen, Büchern, Monographien und Konferenzbeiträgen. Er ist regelmäßiges Mitglied der Programmkomitees für Konferenzen wie IEEE VAST und EuroVis, und er arbeitet für viele Konferenzen und Journale als Reviewer. Seine Forschungsinteressen beinhalten entscheidungsorientierte Informationsvisualisierung unter Nutzung von Semantik sowie die visuelle Analyse von geschäftsrelevanten Daten. Er ist Mitglied der IEEE und der Gesellschaft für Informatik, und er vertritt die Fraunhofer-Gesellschaft im TDWI e.V.