Computerlinguistisches Echtzeitmonitoring:

Systematisch unknown Unknowns entdecken

(Präsentation)

Abstract

Digitalisierung und Vernetzung stellen Unternehmen sicherlich vor vielfältige Herausforderungen. Allerdings entsteht durch die massive öffentliche digitale Kommunikation auch ein großes Potenzial: So können Unternehmen ihren Stakeholder-Gruppen und Umfeldern nun sehr direkt und zeitnah „zuhören“: Die Unstrukturiertheit und Dynamik der entstehenden digitalen (Big Data-)Textbeiträge kann methodisch und visuell für einen Fachanwender erschlossen werden.

Vorgestellt wird die GALAXY-Technologie, mit der Unternehmen und Organisationen ihre Umfelder – dank Digitalisierung – frühzeitiger und besser erfassen können:

Computerlinguistische Algorithmen erschließen die öffentliche digitale Kommunikation von unterschiedlichen Stakeholder-Gruppen in Echtzeit: welche aktuellen Fragen haben Ing-Talente? Was bewegt die Produkt-Nutzer? Welche Bedrohungen gibt es? Was kommt gerade thematisch hinzu?

Durch die eingesetzten Algorithmen lässt sich strukturell „Neues“ entdecken.

Die Antworten sind für verschiedene Funktionen wichtig: Marketing kann Anwendern zuhören, Recruiting die Fragen von Talenten besser verstehen, Kommunikation eigene Kampagnen passgenau platzieren und die Unternehmenssicherheit Bedrohungen früher erkennen.

Die Fähigkeit zur Früherkennung reduziert Überraschungen und ermöglicht einen Vorsprung im Wettbewerb. Durch die eingesetzten Visualisierungen (insb. Netzwerk, Ranking, Kontext) können diese Informationen in neue und bestehende analytische Wertschöpfungsprozesse der jeweiligen Fachbereiche einfließen.

grothe

Prof. Dr. Martin Grothe

Prof. Dr. Martin Grothe ist geschäftsführender Gesellschafter der complexium GmbH und Honorarprofessor an der Universität der Künste UdK in Berlin.

complexium unterstützt seit 2004 renommierte Klienten mit Auswertungen und Lösungen zu Kommunikations-, Marketing-, Arbeitgeber-und Sicherheitsfragen. Erfolgsfaktor ist eine innovative Technologie, die die digitale Kommunikation inhaltlich erschließen, schwache Signale erkennen und Zielgruppen pragmatisch entschlüsseln kann. Als Honorarprofessor an der UdK für das Fach „Digitale Kommunikation/Leadership, Social Media Management“ steht das berufsbegleitende Master-Programm „Leadership in digitaler Kommunikation“ im Mittelpunkt. Grothe ist zudem Vorstand des Deutschen Competitive Intelligence Forums dcif e.V. und Beirat von Quality Employer Branding queb e.V.