Lade Karte ...

Wann?

09.05.2014 - 10.05.2014
um Ganztägig

Wo?

Tagungszentrum (Caritas)



Die 3. DGI-Konferenz trägt den Titel „Informationsqualität und Wissensgenerierung“. Thema sind die rasanten Veränderungen durch neue innovative Verfahren und Werkzeuge in den offenen Informationsarchitekturen des WWW und die immer dringlicher werdenden Fragen nach dem Nutzen dieser Innovationen, ihre Auswirkungen auf Qualität und die dabei maßgeblichen Standards. Bieten sie tatsächlich auch einen qualitativen Mehrwert oder kompensieren sie ihre leichte Verfügbarkeit und Erzeugbarkeit mit deutlichen Schwächen in der Qualität der Dienstleistungen und Produkte? Tragen Sie dazu bei, aus Informationen Wissen zu generieren, oder reduzieren Sie den Informationsgehalt zugunsten verkürzter oder subjektiv pointierter Darstellung? Welche Verfahren stehen uns zur Verfügung, diese Fragen anzugehen? Welche Kriterien und Maßstäbe sind angemessen, qualitative Aspekte zu bewerten? Können unterschiedliche Evaluationskriterien zugelassen werden, um unterschiedlichen Informations-, Kommunikations- und Wissensquellen gerecht zu werden?

Tagungsband / Proceedings

Wie zur letzten DGI-Konferenz möchten wir Ihnen hier den Tagungsband als PDF-Version zur Verfügung stellen.
For our participants we like to offer the proceedings as PDF-version.

Download Tagungsband DGI-Konferenz 2014

Sie sind Mitautor und haben Ihren gedruckten Tagungssband noch nicht erhalten? Dann schreiben Sie uns bitte an mail@dgi-info.de

As co-author you have not received your printed version, yet? Please do not hesitate to contact us mail@dgi-info.de

Leave a Reply

Donnerstag, 8. Mai 2014

12:30 – 12:45 Eröffnung/Begrüßung / Opening Session

Eröffnung durch Dr. Luzian Weisel
[Vizepräsident der DGI, FIZ Karlsruhe, D]

12:45 – 13:30 Keynote 1

Linked Data – das Ende des Dokuments?
Andreas Blumauer [Semantic Web Company GmbH, AU]

13:30 – 15:00 Session 1: Nutzungskontexte und Recherche

Moderation: Alexander Botte [Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), D]

Recherche-Unterstützung durch Ontologie-Visualisierung im EnArgus2-Projekt

Hermann Bense [ontology4.us, D] Ulrich Schade, Frederike Ohrem & Lukas Sikorski [Fraunhofer FKIE, D]

Patent Retrieval und Patent Mining: sind die Anforderungen eingelöst?

Julia Maria Struß, Daniela Becks, Thomas Mandl & Christa Womser-Hacker [Universität Hildesheim, D]

Google Scholar versus Fachdatenbanken.  Wie erfolgreich nutzen Studierende verschiedene Suchwerkzeuge?

Nikolas Leichner, Johannes Peter, Anne-Kathrin Mayer & Günter Krampen [Leibniz Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, D] 15:00 – 15:30 Pause

15:30 – 17:00 Session 2: Informationsorganisation und Qualität

Moderation: Prof. Dr. Angela Schreyer [Fachhochule Potsdam, D]

Die Modellierung von Interdisziplinarität – Ontologiedesign für den Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung“
Christian Stein [Humboldt-Universität zu Berlin, D]

Konzeption einer Architektur für flexible Suche und Informationsvernetzung in der Fahrzeugentwicklung

Markus Zoier, Bernd Fachbach, Manfred Rosenberger, Nadja Marko, Selver Softic & Alexander Stocker [Kompetenzzentrum – Das virtuelle Fahrzeug Forschungsgesellschaft, AU]

Von der Dokumentation zum organisationalen WissensPerformanceSystem

Klaus Mak, Christian Meurers, Johannes Göllner [Central Documentation and Information Service/National Defence Academy/Austrian Armed Forces, AU], & Robert Woitsch [BOC Asset Management, AU]

parallel

15:30 – 17:00 Session: Kurzvorträge

Informationsqualität und Wissensgenerierung

Moderation: Evelyn Dröge [Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin, D]
Datenqualität in der Deutschen Digitalen Bibliothek
Francesca Schulze [Deutsche Digitale Bibliothek, Deutsche Nationalbibliothek, D]

Semantische Online-Suchsysteme (vorläufiger Titel)
Andrea Horch [Fraunhofer IAO, D]

Social Media Research – der Wert der Meinung
Gabriele Patzer [GBI Genios, D]

Hocheffiziente Tiefenerschließung multilingualer Textkollektionen mittels intelligentCAPTURE
Manfred Hauer [AGI-Information Management Consultants, D]

Mehrwert schöpfen – Metasuche und Analyse von Fachinformationen
Manfred Jaksch [WTI Frankfurt, D]

Deutsches Textarchiv Qualitätssicherung (DTAQ)
Frank Wiegand [Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, D]

Aufbau von Terminologien aus Dokumentenkorpora – wie ein wenig Mathematik und Sprachverarbeitung Tage und Wochen manueller Arbeit vermeiden hilft
Stefan Geißler [TEMIS, D]

17:00 – 18:30 Podiumsdiskussion:

Informationsqualität und Information Professionals

Moderation: Prof. Dr. Marc Rittberger [Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), D]

Anne Petry-Eberle [ehem. Corporate Information & Research Management Daimler AG, D] Andreas Blumauer  Andreas Blumauer [Semantic Web Company GmbH, AU] Reinhard Karger [Deutsches  Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und designierter Präsident der DGI, D] Rainer Stuike-Prill [FIZ Karlsruhe, D]

Freitag, 9. Mai 2014

09:00 – 10:30 Session 3: Social Knowledge Management

Moderation: Stefan Geißler [TEMIS, D]

Social Media als Quelle berufsbezogener Information in der Unterrichtsvorbereitung

Angela Vorndran, Silvana Keutz, Daniela Olenik, Aida Raimbekova und  Marc Rittberger [Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), D]

The Tweet and the City:  Eine Studie über Twitter-Aktivitäten in informationellen Weltstädten

Thorsten Förster, Lennart Lamerz, Agnes Mainka [Heinrich Heine Universität Düsseldorf, D] & Isabella Peters [ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, D]

Enterprise 2.0 in Bibliotheken und Informationseinrichtungen – Neue Anforderungen an Wissensmanagement in Zeiten des Social Web

Sarah Baldin & Beate Renate Somorowsky [Fachhochschule Köln, D]

10:30 – 10:45 Pause

10:45 – 12:15 Session 4: Modellierung und Informationsinfrastrukturen

Moderation: Prof. Dr. Christian Wolff [Universität Regensburg, D]

Von ESE zu EDM  und darüber hinaus: Wie Europeana Zugang zu Objekten des Kuturellen Erbes ermöglicht

Steffen Hennicke, Evelyn Dröge, Violeta Trkulja & Julia Iwanowa [Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin, D]
Fachinformationssysteme als Basis der Wissenschaftsforschung. Verwendungspotentiale infrastruktureller Dienste für ein indikatorenbasiertes Forschungsmonitoring am Beispiel der Bildungsforschung

Ute Sondergeld [Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), D], Dr. Andreas Kempf [GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, D] Entwicklung eines Informationssystems für Lehrpläne – die Curricula Workstation

Jessica Drechsler, Robert Strötgen & Esther Chen [Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, D]

12:15 – 13:15 Mittagspause
13:15 – 14:00 Keynote 2

Wenn Informationswelten und Weltwissen zusammenwachsen:
Das Internet der Dinge erreicht die Welt der Gegenstände

Reinhard Karger [Deutsches  Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und designierter Präsident der DGI, D]

14:00 – 14:30 Abschlussveranstaltung
ab 15:00 DGI-Mitgliederversammlung