5. DGI-Praxistage: Informationsvisualisierung – Hype oder Trend? Potentiale für Information Professionals


Lade Karte ...

Wann?
12.11.2015 - 13.11.2015
um 18:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Gästehaus der Goethe-Universität Frankfurt


Anmeldeformular

Anmeldeformular Workshops

2015 Praxistage Flyer Stand: 04.November 2015

Referenten und Abstracts

Präsentationsfolien:

Workshop Temis, Stefan Geissler

Prof. Martin Grothe, complexium Gmbh

Thomas Stöckle, LexisNexis GmbH

Katrin Wagner, LexisNexis GmbH

Interaktive Karten, Dashboards, Cockpits … Bilder veranschaulichen komplexe Sachverhalte und transportieren Botschaften. Sie machen Zahlen unter Umständen verständlicher als es bloße Texte tun könnten. Die Visualisierung von Daten und Informationen war bis vor wenigen Jahren ein Thema für Statistikspezialisten und Infografiker. Inzwischen ist die bildliche Darstellung von Information im Mainstream angekommen, was sich auch in den Ansprüchen und Wünschen  der Kunden der Information Professionals wiederspiegelt. Zeitdruck und digitale Mobilität in Unternehmen und der Wunsch nach klarer oder vereinfachter Information verlangen kreative Lösungen.  Für Info-Profis kann das bedeuten, Recherchen und Analysen von immer mehr Daten aus verschiedensten Quellen  in kürzester Zeit visuell aufzubereiten. Die Softwareindustrie sowie bekannte Provider der Info-Branche reagieren darauf mit „visualisierbaren“ Dienstleistungen für ihre Kunden.

Die Aufmerksamkeit von Führungskräften und Kunden kann mit innovativen Darstellungsformen noch gezielter geweckt werden. Was ist dran und vor allem was ist neu an den neuen Methoden? Wie unterscheiden sie sich von bisherigen, eher textbasierten Rechercheergebnissen?  Wie kann also die Wissensarbeit von Info-Profis mit Hilfe von neuen Visualisierungsmethoden sinnvoll ergänzt werden? Wie funktionieren die Tools? Welche Methode wählt man für welche Datengrundlage und welche Zielgruppe?

Die DGI-Praxistage am 12. und 13. November 2015 stehen im Zeichen der „Visualisierung“ aus verschiedenen Blickwinkeln, Branchen und Disziplinen. Dies soll mit einem Überblick über Tools und Methoden sowie durch Erfahrungen von Referenten aus der Praxis vorgestellt werden.

Die Tagung startet wie gewohnt mit einem Kamingespräch am Abend des 12. November. Unter dem Motto: „Sagt ein Bild wirklich mehr als 1000 Worte?“ stellen sich die Diskussionsteilnehmer der Frage, ob Visualisierung inzwischen zum Selbstzweck geworden ist. Lässt sich eine immer komplexere Welt wirklich durch einfache Bilder darstellen? Kann man den Algorithmen immer vertrauen? Fallen wichtige Fragen und Zusammenhänge durch Vereinfachung nicht unter den Tisch? Spielt Manipulation durch Bilder eine Rolle bei der Visualisierung?  Folgen die Info-Profis einem Hype oder lässt sich die bewährte Expertise der intellektuellen Bewertung von Information durch Visualisierung sinnvoll bereichern? Diese und andere Fragen möchten wir auch beim anschließenden Get-Together mit Ihnen gemeinsam diskutieren.

Diesmal neu im Programm: Pre-Conference Workshops über Sketchnotes und von Tableau und Temis am 12. November.

Sie sind Data Scientist? Sie haben ein interessantes Projekt oder Produkt, das Sie auf unserer Tagung vorstellen möchten? Sprechen Sie uns an: mail@dgi-info.de

Diskutieren Sie mit uns! Seien Sie dabei – in Frankfurt am Main am 12. und 13. November 2015 im Gästehaus der Goethe-Universität. Weitere Informationen werden hier laufend aktualisiert.

Unsere Sponsoren

Tableau     LexisNexis     DOWJONES_2013     Genios     libcon-logo-300x70

logo_fiz

Programmkomitee

Isabell Held (Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main)  |  Christian Hempel (HWTK, Berlin)  |  Elgin Jakisch (U&B Interim-Services, Berlin)  |  Holger Koch (DIN Software GmbH, Berlin)  |  Barbara Reißland (Library Consult, Marburg)  |  Clemens Weins (Cocomore AG, Frankfurt am Main)  |  Luzian Weisel (FIZ Karlsruhe, Karlsruhe)  |  Stefan Zillich  (Information & Wissen, Frankfurt am Main, Berlin)