DGI-Blog

Monthly Archives: Juni 2012

Das Zukunftsprojekt Schule und digitale Gesellschaft

By | Bildungspolitik, Informationskompetenz, Informationspraxis, Informationswissenschaft, Internet and Society, Internet und Gesellschaft, Netzpolitik, Projekte | No Comments

Die digitale Gegenwart verlangt die Einarbeitung der Kenntnis vom Internet und der Orientierung in der digitalisierten Gesellschaft in den Kanon der Allgemeinbildung.

Die drei Themenkreise sind: Die sichere Gewinnung von Information aus dem Netz, die Bedingungen der digitalen Gesellschaft mit Fokus auf Technik, Recht, Wirtschaft und Politik, sowie die kontinuierliche, wertende Betrachtung der Folgen der Digitalisierung aller Lebensbereiche.

Es muss ein alle Schulformen, Fächer und Altersstufen einschließendes, „mitwachsendes“, verteiltes Curriculum geschaffen werden. Ziel ist die Gewinnung technikbegeisterter Lehrkräfte, die nach dem vorgeschlagenen Konzept Unterrichtsbeiträge erarbeiten, anwenden und im Kollegenkreis dauerhaft als Ansprechpartner fungieren.

Diese Lehrer müssen für die Bewältigung der neuen Aufgaben zeitanteilig freigestellt werden. Zusätzlich können moderierte Selbstlernzentren in Schulen geschaffen werden, in denen PC-Cluster zur Anwendung und Weiterentwick-lung der neuen Lehre vorgehalten werden.

Durch Schülerbeteiligung mit AGs kann die Verankerung der neuen Lehre im täglichen Schulbetrieb vertieft werden. Der Einschluss der neuen Gegeben-heiten in die Allgemeinbildung hilft, unterschiedliche Zugangsqualitäten junger Menschen zur digitalen Gesellschaft anzugleichen.

Dieses Projekt wurde eingereicht beim Wettbewerb des BMBF

Ideen für die Bildungsrepublik 2012

Read More

Geht doch …!

By | Internet and Society, Internet und Gesellschaft, Netzpolitik | One Comment

Ich führte heute ein ermutigendes Gespräch mit einem Bundestagsabgeordneten der CSU und Mitglied der Bundestags-Enquete Internet und Gesellschaft.

Erstes Thema: Medienkompetenz vs. Informationskompetenz. Wieder einmal, nachdem gerade gestern die „Handlungsempfehlungen“ der Projektgruppe Bildung und Forschung der Enquete veröffentlicht wurden, in denen Informationskompetenz nicht ein einziges mal genannt ist und dafür Medienkompetenz sowie andere zusammengesetzte Wörter mit „Medien-„Anteilen umso massiver. Wir sind uns schnell einig, dass dies wahrscheinlich daran liegt, dass Menschen gerne das Neue in Begriffen des Alten fassen. Vor dem Digitalen gab es unterschiedliche Medien mit je eigenen, charakteristischen Formaten, die jedoch zunehmend in dem einen neuen digitalen Medium aufgehen – wir emulieren nur eine Zeitlang noch diese medienspezifischen Formate im Netz. Es ist also wichtig, den Begriff Informationskompetenz weiter zu thematisieren – und die DGI wird dabei von meinem Gesprächspartner als kompetenter Partner gesehen.

Zweites Thema: Read More